Wed07182018

Last updateWed, 10 Feb 2016 12am

Systemdifferentiationen beim Lernen

Rezeption von Systemen

Eine Gegebenheit, ein Etwas, ist keineswegs von sich aus ein System, stattdessen das, welches wir als System deklarieren, und das, welches wir als Teil untersuchen, hängt von unserer Wahrnehmung ab. Zufolge der Rezeption, welche durch Erfahrungen, Interessen, Probleme mitbestimmt wird, stellen sich für verschiedenartige Menschen Systeme verschieden dar.

Limitatione n eines Systems

Die Begrenzungen eines Systems vis-à-vis seiner Umgebung sind nicht etwas Gegebenes, statt dessen müssen sie gedanklich konstruiert werden. Systemdifferentiationen sind ziemlich unmittelbar bei klar detektierbaren physischen Limitierungen, diffizil demgegenüber, bei gedanklichen Konstrukten. An welchem Ort beginnt bzw. endet das System Angehörige? Gehören z. B. die Hausdame, die Hausdame dazu oder keineswegs?

Systemisches Betrachten

Zum systemischen Denken gehört die Integration von
...analytischem Denken.

Das zu begründende Objekt wird in Bestandteile zertrennt, erklärt und wieder zu einem Ganzen zusammengebaut gefügt.

...und synthetischem Denken
Das zu konkretisierende Objekt wird in einem größeren Skopus betrachtet. Von dieser Anschauungsweise aus wird die Funktionalität des Einzelteils in der Vollständigkeit gezeigt.

Ziele von Modellen

Modelle müssen Probleme in eine andere Beschreibungsform deuten und zwar derart,

dass sie überschaubarer und leichter verwendbar werden,

dass die elementaren Eigenarten der Problemlage fortbestehen. Das Konzept soll dem Original unter Betrachtung von Aufgaben, Strukturen oder Gebaren gleichartig sein.
 
Modellarten

Materielle Modelle sind zum Beispiel Flugzeugmodelle zur Kalibration des Luftwiderstands. Mit physischen Modellen können Experimente durchgeführt werden.

Sprachlich-bedeutungsmäßige Modelle wie bspw. Darstellungsmodelle, anhand dessen reale Gegenstände beschreibend erfasst werden müssen. Projektionsmodelle, mit deren Beistand die Reaktionen alternativer Voraussetzungen erprobt werden (Simulation).
 
Aktionen bei der Modellausbildung

Erkennen der wichtigen Merkmale, der wichtigsten Informationen eines Falles;

Sortieren und Gliedern der Spezialitäten.

Abstraktion der Besonderheiten.

Suche nach einem brauchbaren Konzept.

Übertragung der Merkmale des Modells auf den Sachverhalt.