Mon07162018

Last updateWed, 10 Feb 2016 12am

Produktivität - Verknüpfung - Eintrag zu Output

Die ökonomische Maxime fordert ein Extremum an Produktivität, entweder bei vorliegenen Mitteln ein Maximum an Leistungsbereitstellung oder bei feststehendem Leistungsziel ein Minimum an Einsatzmaßnahmen. Produktivität ist immer die Verknüpfung zwischen Eintrag zu Output, zwischen Kapitalaufwand und Ertrag, zwischen Kosten und Umschlag.

Um diese Abhängigkeit opportun zu prägen, wurde schon zeitig durch die wissenschaftliche Betriebsführung, so nannte man die ersten Verfahrensweisen der Betriebswirtschaft um 1900, die Arbeitsteilung entdeckt (Division of Labor).

Arbeitsteilung heißt, dass keinesfalls jeder alles macht, stattdessen nach seinen speziellen Qualifikationen lediglich die Teile, die er außergewöhnlich gut beherrscht. Der anschließende methodische Schritt war hernach, die Arbeit noch weiter zu teilen, sodass benachbart der Qualifikation auch noch die Routine die Kosten der Leistungserbringung weiter abfallen ließ.

Zielstrebig weiter gedacht: die Arbeit in noch kleinere Aktionen aufzuteilen, sodass man selbst auf bestimmte Eignungen verzichten konnte, um hinterher ungelernte und hierdurch billige Arbeitskräfte in kurzer Zeit mit der Arbeit vertraut zu machen.

Jetzt wissen wir, dass Arbeitsteilung ihre Limitierungen hat, und zwar dort, wo die produktiven Effekte durch die widrigen Folgen aufgehoben werden. Die des Weiteren produktiven Resultate, welche die Arbeitsteilung mit sich bringt, werden gegenwärtig überwiegend in einer weltweiten Arbeitsteilung gesucht.

Die Kehrseite der Arbeitsteilung ist die Aufgabendelegation; eine Führungsaufgabe, die die zweckmäßige Zuteilung von Aufgaben zu den Eignungsbandbreiten der Angestellten und die Koordination, demzufolge die Anordnung der Abhängigkeiten, zum Inhalt hat.


Schlagworte der Kategorie:

Aufgabenübertragung als ökonomische Arbeitsweise

Verwaltung durch Vergabe   

Mit Zielen führen

Mitarbeiterförderung

Arbeitnehmerverwirklichung   

Zusammenarbeit auslösen

Gruppenstrukturen

Merkmale erfolgreicher Teamarbeit

Effizienz von Gruppen