Sat05262018

Last updateWed, 10 Feb 2016 12am

Betriebswirtschaftliches

Varianz der Umweltaspekte

Die Umwelt in der eine Firma operiert, ist immer ein Umstand, oft der kritische Beiwert, der die tauglichen unternehmerischen Entscheidungen festlegt. Die Managementprobleme in der Erörterung der Varianz der Umweltaspekten

Read more: Varianz der Umweltaspekte

Grundlagen für eine ökonomische Beschäftigung aufzeigen

Tätigkeitsziele und -funktionen des Produktmanagers

Kontrollfunktionalität
Die Kontrollrolle erstreckt sich reell auf eine fabrikatorientierte Überwachung der Umsatz- bzw. Verkaufsergebnisse (in der Regel bis in die einzelnen Vertriebsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten fortentwicklung, gesonderter Werbe- und Verkaufsförderungsaktionen bezüglich

Read more: Grundlagen für eine ökonomische Beschäftigung aufzeigen

Investitionsentscheidung - technische/ wirtschaftliche Stabstellen

Die mit den vorbereitenden Problemstellungen der Investitionsentscheidung betrauten Stabstellen (technische und wirtschaftliche) haben die Fakten und Ergebnisse zusammenzustellen und vermittels folgender Kriterien zu examinieren/gewichten:

1. Auf Wirtschaftlichkeit,

Read more: Investitionsentscheidung - technische/ wirtschaftliche Stabstellen

Länge der Konzeptionsdauer und der Exaktheit der Pläne

Strukturen der Marketingplanung
Unter dem Kriterium der Laufzeit der Pläne ebenso wie vermöge der Planelastizität ergeben sich diverse Formen der Marketingplanung.

Planungsbeschaffenheiten nach ihrer Fristigkeit

Read more: Länge der Konzeptionsdauer und der Exaktheit der Pläne

Wirtschaftlichkeitsberechnungen in Zeiten zunehmender Kapitalintensität II

Die dynamischen Methoden, ebenfalls finanz-mathematische genannt, lösen zum Teil die Ermangelung der statischen Methoden dadurch, dass

1. Kosten und Erträge im Verlauf der ganzen Nutzungsdauer berücksichtigt werden, anstelle lediglich die Kosten und Erträge einer Verwendungsperiode,

Read more: Wirtschaftlichkeitsberechnungen in Zeiten zunehmender Kapitalintensität II

Bedürfnisse von Abnehmern-Fabrikatneuheiten

Weswegen konstruieren die Unternehmen so oft neue Fabrikate, sei es als Marktneuheit oder als Unternehmenssneuerscheinung und dieses in immer schnellerem Takt. Grundlegend lassen sich dazu folgende Gründe anführen:

•    Der flotte Fortgang in Forschung und Technologie bringt neue Erschaffungen bzw. massive technische Nachbesserungen.

Read more: Bedürfnisse von Abnehmern-Fabrikatneuheiten

Stärken und Schwächen der Organisation

Lageanalyse

Der Planungsablauf beginnt mit dem Versuch, die existente Marktkonstellation und die Einwirkungsgrößen möglichst präzis darzulegen. Es ist eine Informationsausgangsebene zu schaffen, vermöge derer ein Befund über die Lage der Unternehmung erstellt werden kann. Notwendig hierfür sind gesonderte Untersuchungen, die die Stärken und Schwächen der Organisation im Vertriebsmarkt aufklären.

Read more: Stärken und Schwächen der Organisation

Entscheidungsträger und Notwendigkeiten

Der Entrepreneur trifft seine Entscheidungen auf der Grundlage einer realen Umgebung, die er dennoch nur durch Unsicherheiten verzerrt wahrnimmt und die determiniert ist, sich fortlaufend zu verändern, womit die Vorhersagen des Unternehmers einem Fehlerrisiko unterworfen sind.

Read more: Entscheidungsträger und Notwendigkeiten

Investitionsplitik

Sämtliche sich mit dem Aufgabenstellungskreis Internationale Investitionspolitik eingebundenden Urheber weisen (bei dem Vorstoss eines landesweiten Konzerns in die weltweite Domäne) mit Vehemenz auf die Voraussetzung zur Neuausrichtung der Unternehmenspolitik hin. Diese Bedingung ist zurückzuführen auf die unterschiedliche Gesamtarchitektur der Umweltmerkmale,

Read more: Investitionsplitik