Tue07172018

Last updateWed, 10 Feb 2016 12am

Betriebswirtschaftliches

Austeilungs und Geschäftsleitungszusammenhänge

Die bisherigen Austeilungs- und Geschäftsleitungszusammenhänge zwischen der AG und ihren fremdländischen Teilsystemen, zeigte die dazugehörenden Befugnisse als auf die Geschäftsbereiche,

Read more: Austeilungs und Geschäftsleitungszusammenhänge

Aufgabenstellungen und Aktionen

Die Aufgabenstellungen und Aktionen einer jeden Organisationstruktur ergeben sich grundsätzlich aus den im Zielsystem der Unternehmung einhergehenden Ziele. Die Zusammenfügung der verschiedenartigen Aufgaben führt

Read more: Aufgabenstellungen und Aktionen

Ausbildungsstand der Arbeitskräfte

Das Kompetenzsangebot in dem jeweiligen Wirkungsland legt der internationalen Organisation besondere Beschaffungsbegrenzungen auf, deren Senkung unter anderem durch die Abkommandierung von geeignetem Personalbestand

Read more: Ausbildungsstand der Arbeitskräfte

Rationalität und Effizienz

Nach welchem Grundmuster eine Organisation im konkreten Fall auszurichten ist, ist nicht zuletzt von den Aufgaben abhängig, die sie zu bewältigen hat. Die Wirkmächtigkeit von organisatorischen Verflechtungen ist nicht bei allen Aufgaben gleichartig.

Read more: Rationalität und Effizienz

Stärken und Schwächen der Organisation

Lageanalyse

Der Planungsablauf beginnt mit dem Versuch, die existente Marktkonstellation und die Einwirkungsgrößen möglichst präzis darzulegen. Es ist eine Informationsausgangsebene zu schaffen, vermöge derer ein Befund über die Lage der Unternehmung erstellt werden kann. Notwendig hierfür sind gesonderte Untersuchungen, die die Stärken und Schwächen der Organisation im Vertriebsmarkt aufklären.

Read more: Stärken und Schwächen der Organisation

Unternehmungswachstum

Im Schrifttum wird die Bezeichnung Unternehmenswachstum inkonsistent gebraucht. Maßgrößen für das Unternehmungswachstum sind Umschlag, Marktanteil, Beschäftigte, Periodengewinn u.a.m.; sie ermöglichen

Read more: Unternehmungswachstum

Grundlagen für eine ökonomische Beschäftigung aufzeigen

Tätigkeitsziele und -funktionen des Produktmanagers

Kontrollfunktionalität
Die Kontrollrolle erstreckt sich reell auf eine fabrikatorientierte Überwachung der Umsatz- bzw. Verkaufsergebnisse (in der Regel bis in die einzelnen Vertriebsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten fortentwicklung, gesonderter Werbe- und Verkaufsförderungsaktionen bezüglich

Read more: Grundlagen für eine ökonomische Beschäftigung aufzeigen

Nutzwertanalyse

"Nutzwertanalyse ist die Untersuchung einer Menge vielschichtiger Handlungswahlmöglichkeiten mit dem Zweck, die Elemente dieser Anhäufung gemäß der Präferenzen des Entscheidungsträgers bezüglich eines multidimensionalen Zielsystems zuzuordnen.Die Bildnis dieser Ordnung erfolgt anhand der Angabe der Nutzwerte (Gesamtwerte) der Auswahlmöglichkeiten".

Read more: Nutzwertanalyse

Länge der Konzeptionsdauer und der Exaktheit der Pläne

Strukturen der Marketingplanung
Unter dem Kriterium der Laufzeit der Pläne ebenso wie vermöge der Planelastizität ergeben sich diverse Formen der Marketingplanung.

Planungsbeschaffenheiten nach ihrer Fristigkeit

Read more: Länge der Konzeptionsdauer und der Exaktheit der Pläne