Sat09222018

Last updateWed, 10 Feb 2016 12am

Steuerliche Risiken auf eine Investition

Betrachten Sie bei dem Geschäftsratschluss Ihre ökonomischen Verhältnisse darauf, in wie weit Sie zur Zahlung der Aufschläge und gegebenenfalls zeitnahen Rückzahlung des Kredits auch darauffolgend in der Lage sind, für den Fall, dass anstatt der antizipierten Gewinne Verluste auftreten. Im Einzelnen existieren speziell folgende Eventualitäten:

Veränderung des Kreditzinssatzes;

Beleihungswertverminderung des Depots vermöge Kursverfall;

Nachschuss aus anderen Bonitätsmitteln, um die Deckungsbeziehung wiederherzustellen und andere Kreditkosten zu bestreiten (besonders Sollzinsen, die anhand der beliehenen Wertpapiere nicht gesichert werden);

Verkauf der Depotwerte mit Schaden, insoweit Nachschuss nicht ergeht oder nicht genügt;

Verwertung des gesamten Depotbestands bei Verpfändungsvaluta;

Verbindlichkeit zur Rückzahlung der Rückstandsschulden bei nicht gebührender Rendite aus der Verwendung des Depots.

Auch bei einem Schuldverschreibungsdepot ist eine Beleih ung mit Unwägbarkeiten für Sie gepaart: Besonders bei langlaufenden Anleihen mag eine starke Steigerung des Kapitalmarktverzinsungsniveaus zu Kursnachteilen führen, so sehr dass die dispogebende Einrichtung in Sachen Uberschreitung des Beleihungszusammenhangs zusätzliche Absicherung von Ihnen nachfordern kann. Sobald Sie diese Absicherung nicht herbeiholen können, so ist das Bankhaus unter Umständen zu einem Absatz Ihrer Depotwerte angehalten.

Außerdem mögen steuerliche Risiken auf eine Investition einwirken: Besteuerung beim Investor

Als Geldgeber, der auf Ertrag und Substanzerhaltung ausgerichtet ist, sollten Sie die steuerlichen Darlegungen Ihrer Investition einplanen. Letztendlich ist der Nettoprofit für Sie von Signifikanz, das heißt der Gewinn nach Subtraktion der Steuern.

Kapitalgewinne sind einkommensteuerpflichtig. Machen Sie sich sachkundig, vor einer Investition, über die steuerliche Verfahrensweise zu Ihrer angedachten Anlage, und  stellen Sie fest, ob selbige Disposition ferner unter dieser separaten Perspektive Ihren subjektiven Erwartungen gerecht wird.

Dabei ist Ihr Steuerberater wohl die korrekte Anlaufstation. Bitte bemerken Sie auch, dass die steuerliche Prozedur bei Kursgewinn und Wertpapiererträgen vom Gesetzgeber modifiziert werden mag.