Tue02202018

Last updateWed, 10 Feb 2016 12am

Marketing

Bedeutung und Notation der Marketingplanung

Marketing planung

Voraussetzungen der Marketingplanung

Für die Umsetzung des Marketingschemas ist ein planvolles und planmäßiges Vorgehen erforderlich, wie es im Konzipieren und in der Implementation des Marketingplans stattfindet.

Persönlichkeitsattribute und Abnehmergruppe

Erfahrungen bestätigen dass, das kalendarische Lebensalter einzig bedingten Aussagewert besitzt. Wesentlich maßgeblicher ist die Gegebenheit, wie sich der Kunde selbst bewertet und mit welcher seelischen Generation er sich identifiziert.

Markteinführung neuer Produkte

Das Tool der Produktpolitik nimmt eine schwerwiegende Position in der Marketingpolitik einer Unternehmung ein. Entscheidungen für Produkte und das gesamte Produktprogramm zählen unanfechtbar zu den kommerziellen Grundsatzentscheidungen.

Prognosen- Ausgangsebene der Positionsuntersuchung

Auf der Ausgangsebene der Positionsuntersuchung sind nunmehr Prognosen über die zusätzliche Reifung der Einzelfaktoren des Situationsbildes zu schöpfen. Hierbei muß sich zeigen, wie sich die Konstellation der Organisation und die auf  ihr Marktergebnis einwirkenden Faktoren im Zeitverlauf der Planfrist vermutlich ändern werden.

Kerngehalt und Aufgabe-Distributionspolitik

Die Distributionspolitik bildet eine der vier unterstützenden Säulen im Marketing-Mix neben der Produkt- und Programmpolitik, Entgeltpolitik und Kommunikationspolitik. Kerngehalt und Aufgabe der Distributionspolitik ist in der Überbrückung der zwischen Erzeuger und Enderwerber bestehenden Weite zu sehen.

Hier ergeben sich für eine Unternehmung zwei große Abstimmungsgruppierungen: die Abstimmung der Absatzmethode und die optimale Ausformung der physischen Distribution.

Handelsgut- und Kontrahierungsmix

Fortentwicklung progressiver Marketingstrategien und Wahlentscheidung (Marketing-Mix)

In den vorangehenden Planungsphasen wurde identifiziert, wo die Unternehmensorganisation steht (Tatbestanduntersuchung) und in welche Dimensionen die Fortentwicklungen vermutlich vonstattengehen (Vorausschau).

Zielerreichung und Verkaufsförderung

Benachbart Werbung und Public Relations bildet die Verkaufsförderung den dritten Gegenstand innerhalb der Kommunikationspolitik. Die Sales Promotion — gleichwertig mit der amerikanischen Bezeichnung „Sales Promotion" — beinhaltenenthält der Sales auf kurze Sicht stimulierende Handlungen. Aus der Sichtweise des Fabrikanten richtet sie sich an drei Zielgruppen: Verkaufsexekutive (Außendienst), Verkaufsmittler und Endrezipienten.

Organisationsexterne Information

Tatbestanduntersuchung

Der Planungsprozess beginnt mit dem Bestrebung, die gegenwärtige Marktlage und die Einflussnahmegrößen tunlichst exakt darzulegen. Es ist eine Informationsausgangsebene zu schaffen, aufgrund derer

Bedürfnisse und Wünsche von Abnehmern

Gegenstand des Produktbegriffs

Aus vertriebswirtschaftlicher Ansicht ist demgegenüber bei einem Produkt nicht so sehr der technische Standpunkt entscheidend, stattdessen eher die mit dem Produkt erdenkliche Nützlichkeitstiftung für den Abnehmer.

Der Verbraucher bzw. Verwender verbindet mit einem Erzeugnis bestimmte Zweckvorstellungen und Nutzenaussichten.

Marketingplanung- Vorbedingungen

Marketing planung

Vorbedingungen der Marketingplanung

Für die Umsetzung des Marketingschemas ist ein taktisches und methodisches Vorgehen geboten, wie es im Konzipieren und in der Durchführung des Marketingplans verläuft.

Produkt-Grundbenefit

Der persönliche Benefit als eine schaffbarer Konstituent des Zusatznutzens beinhaltet alle Erwartungen und Anschauungen, die das spezielle, subjektive Verhältnis des Erwerbers zu dem Fabrikat anbelangen.

Während etwa bei einem Vehikel der Grundnutzen im ' schnellen Fortbewegungsmittel' gesehen werden mag, existiert der persönliche Benefit gegebenenfalls in der 'Freude am Fahren' oder in einer augenfälligen Sicherheitsausrichtung.

Die Scharfschützenprozedur- Marktsegmentierung

Beispielgebendes für die Marktsegmentierung

Die auf Abnehmerkreisseite vorhandenen Haaranliegen werden vermittels Spezialhaarpflegeshampoos für fettes oder nicht feucht, für mattes, dünnes oder normales Haar ebenso wie mit Haarpflegeshampoos gegen Kopfschuppen spezifisch gelöst („Scharfschützenprozedur").

Produkterneuerung-Relaunch

Das Tool der Produktpolitik nimmt eine essenzielle Position in der Marketingpolitik einer Unternehmung ein. Entscheidungen für Produkte und das komplette Produktprogramm zählen unanfechtbar zu den profitorientierten Grundsatzentscheidungen.

Aus saleswirtschaftlicher Perspektive interessiert bei einem Erzeugnis keinesfalls so extrem die technologische Leistungsabgabe, statt dessen vielmehr die mit dem Fabrikat mögliche Nutzenstiftung für den Erwerber.

Werbeaussage - bessere Mediazielung

Marktsegmentierung

Für das Erfassen veritabeler Marketingwege spielt die Marktsegmentierung eine beachtenswerte Rolle. Im weiteren Verlauf soll deswegen die Marktsegmentierung als strategische Marketingabstimmung näher betrachtet werden.

Neue Waren-Preisbestimmung

Neben der Produkt-, Kommunikations- und Distribution Policy stellt die Entgeltpolitik eine der vier Stützen innert des verkaufspolitischen Instrumentariums dar. Sie setzt sich aus den Einzeltools Wert-, Preisnachlass- und Konditionenpolitik sowie Absatzfinanzierung zusammen.

Innerhalb der Entgeltpolitik kommt der Preispolitik die weitaus größte Maßgeblichkeit zu.

Die Unternehmenspolitik lebt vom Markt

Dereinst zeigten die gesammelten Erfahrungen der Unternehmungen, daß es nicht genügt, Ware in guter Struktur und zu günstigen Preisen herzustellen sowie diese unter Inanspruchnahme erhöhter Salesaufwendungen an den Mann zu bringen.

Absatzleitung und Außendienststruktur

Im Rahmen der Auswertung der Größenordnung des Außendienststabes sind benachbart der Anzahl der eventuellen Abnehmer und deren notwendigen Besuchsfrequenz noch die Tagesleistungsfähigkeit des Reisenden und die Arbeitstage pro Jahr heranzuziehen.

Die Kategorisierung der Vertriebsgebiete erfolgt typischerweise über die Menge der Besuchseinheiten.

Produktrekonstruktion- Produktpolitik Tool's

Das Tool der Produktpolitik nimmt eine bedeutende Position in der Marketingpolitik einer Unternehmung ein. Entscheidungen für Produkte und das vollständige Produktprogramm gehören zweifellos zu den gewinnorientierten Grundsatzentscheidungen.

Leitgedanke des Produkt - Managements - Gruppierung Marketingstruktur

Das Produkt-Management zählt heute zu den überwiegend diskutierten Gruppierungen innert der Marketingstruktur. In der Branche stellt sich unterdies keinesfalls mehr so ausgesprochen die Problematik, ob, sondern inwieweit das Produkt-Management in den einzelnen Unternehmungen auszuüben ist.

Die Antwort hierauf wird im Brennpunkt der folgenden Darlegungen stehen.

Fabrikat und Endkunde-Distributionspolitik

Die Distributionspolitik bildet eine der vier stützenden Säulen im Marketing-Mix neben der Produkt- und Programmpolitik, Entgeltpolitik und Kommunikationspolitik. Kerngehalt und Verpflichtung der Distributionspolitik ist in der Überbrückung der zwischen Fabrikant und Endkunde bestehenden Distanz zu sehen.

Entscheidungsclusterungen - Wirtschaftliche Markenpolitik

Die Marke als sogenanntes 'Merkzeichen' für ein Fabrikat stellt ein essenzielles Kommunikationsmittel zwischen dem Fabrikanten und dem Konsumenten bzw. Verwender dar. In der Advertisement bildet sie ein Festwert, die sich in das Andenken des Abnehmers einprägen soll.

Die Marke dient zur Identifizierung eines Produktes und soll eine eindeutige Distinktion gegenüber Konkurrenzprodukten zuteil werden lassen.