Wed12192018

Last updateWed, 10 Feb 2016 12am

Nächtliches Zähneknirschen

Während der Nachtruhe sollte sich die gesamte Physis erholen und wiederherstellen, doch in nervenden Lageen oder Zeiten in denen man unter Druck steht, verarbeitet der Körper in der Nachtruhe Erlebtes und Stress, Anliegen mit dem Partner, Prüfungsstress, Probleme in der beruflichen Beschäftigung.

Ebenso schnell kann das Knirschen natürlich außerdem erneut verschwinden, falls zum Beispiel die Prüfungen absolviert wurden und der Stress vorbei ist.

Erste Erscheinungen dafür könnten z. B. Brummschädel nach dem Aufstehen, Kieferknacken, Schmerzen im großen Kaumuskel oder harte Hautknötchen sein, die man unter Umständen auch bloß beim Abtasten des Kaumuskels bemerkt, da es gegebenenfalls stark Schmerzen kann. Dies können alles mögliche Ursachen für unangenehme Verspannungen in der Kiefermuskulatur sein.

In der Nachtruhe spürt man keinesfalls wie fest man mit dem Gebiss knirscht- oder presst, die Heftigkeit, die dabei waltet, ist beachtlich - ca. 40 Kilogramm Kompression mögen dieserfalls auf den Backenzähnen lasten, mehr Kraft als beim üblichen kauen oder beißen angelegt wird.

Der Kiefermuskel (Musculus Masseter) ist ein Belastungsmuskel, es mag jedoch ferner andere Quellen für das Malmen geben, wenn beispielsweise ein Inlay überhöht ist, die Krone nicht veritabel passen oder bei einer mangelnden Stellung des Kiefers.

Ein Visite beim Zahnarzt mag von Nutzen sein, die Methode bei Zähnepressen (Zähneknirschen) wäre, eine Knirscherschiene produzieren zu lassen, welche für eine bestimmte Zeitdauer des Nachts getragen wird  z. B. im Vorfeld oder während Prüfungen, es werden Abgüsse von Ober- und Unterkiefer angefertigt und eine Schiene aus Plastik erstellt. Massagen wie beispielsweise progressive Muskelentspannung oder obendrein Heilgymnastik zur Lockerung der Kiefermuskulatur.

Fühlen Sie der Ursache buchstäblich auf den Zahn dadurch dass Sie sich folgende Fragen stellen:

Leide ich unter:

wiederkehrender starker Anspannung

Löse ich Ärger oder nehme ich sie hin

Sind Muskeln an Kiefergelenken hart oder verspannt

Strahlen die Schmerzen zu Schläfen oder Ohren

Kopfschmerzen

Verspannungen im Nacken

Abrieb an den Schneidekanten der Zähne

Wärme/ Kälte oder Zucker/ Herb-Sensitivität